Warum wurde dieses Bild nur für redaktionelle Zwecke freigegeben?

Das diskussierte Bild

Oft wird die Frage gestellt, die für diesen Artikel als Header dient, z.B.: ... warum wurde dieses Bild nur für redaktionelle Zwecke freigegeben? Wäre ein kommerzieller Einsatz auf der Homepage möglich? ... Unten steht die Antwort auf diese Frage, das im vorliegenden Fall diskussierte Bild wird oben gezeigt. Die Antwort gilt nicht im Speziellen für das bestimmte Bild, sondern generell für diese Art von Fragen.

Dieses Bild musste ich an iStock als Editorial senden wegen des Wahnsinns mit den gesetzlichen Aspekten bei den Stock Photo Agenturen. Theoretisch könnte selbst der Name "Titlis Cliff Walk" als Trademark betrachtet werden und darf dann nicht in der Beschreibung von einem kommerziellen Bild bei der Bildagentur benutzt werden. Ausserdem, es kann irgendeine Beschilderung mit Texten auf der rechten Seite sein, die man nur auf dem vergrösserten Originalbild bemerken kann, was auch nicht erlaubt ist für kommerzielle Bilder bei Bildagenturen.

Also, dieses Bild wurde an iStock als Editorial eingereicht nicht wegen meinem persönlichen Wunsch, sondern wegen den Regeln der Agentur. Ich persönlich habe nichts gegen eine beliebige kommerzielle Nutzung von diesem Bild, solange ich keine Verantwortung übernehmen muss für irgendwelche Schäden von irgendwelchen Parteien. Das letzte ist eine rein formelle Note für alle Fälle, ich kann es mir nämlich kaum vorstellen, wie die Nutzung von diesem Bild jemandem schaden könnte.
Trotzdem, wenn man das Bild durch die Bildagentur lizensiert, muss man den Lizenzvertrag von der Agentur befolgen, und eine kommerzielle Nutzung von einem Editorial-Bild stellt eine Verletzung von diesem Lizenzvertrag dar.

Eine mögliche Lösung: entsprechende Rechte für die Nutzung des Bildes direkt von mir kaufen, die Bilddatei wird auch von mir geliefert.

Übrigens, bei mir sind die bearbeiteten Bilder als 8 Bits per Channel sRGB TIFF Dateien gespeichert, was einen bestimmten Vorteil im Vergleich mit von Bildagenturen benutzten JPEG-s bringt. Mein Workflow startet immer mit RAW Dateien, diese sind meistens vorhanden auch für ganz alte Bilder und praktisch immer für die neueren, also kann das Bild auf Wunsch auch als z.B. 16 Bits per Channel ProPhoto RGB erstellt werden, was oft deutliche Qualitätsvorteile bringt.

Eine Bemerkung: meiner Meinung nach sollte die Lizenz von dem Bild wahrscheinlich die kommerzielle Nutzung erlauben wenn ein Bild z.B. als abstrakter Site Header benutzt wird, aber falls man es zur Illustration von einem Text braucht, sollte eine Editorial-Lizenz auch passen. Das ist eine persönliche Meinung, ohne irgendwelche Garantie.

The article was created on 16.11.2017, last modified on 16.11.2017